Nadi Shodhana (Die Wechselatmung)

Nadi Shodhana bedeutet Wechselatmung und hat ihren Namen durch die Technik bekommen, bei der abwechselnd durch das rechte und das linke Nasenloch geatmet wird. Die beiden Nasenlöcher werden unterschiedlichen Energieströmen zugeordnet. Der rechte Nasengang ist der männlichen Energie zugeordnet. Dies steht für Wärme, Aktivität und den Energiefluss, der von oben nach unten durch den Körper fließt. Der linke Nasengang wird der weiblichen Energie zugeordnet und steht für Kühle, Ruhe, Passivität.

Der entsprechende Energiefluss fließt von unten nach oben durch den Körper. Die beiden Energieflüsse werden auch den Energiebahnen Ida und Pingala zugeordnet. Ida steht für den linken Energiestrom und Pingala für den rechten Energiestrom. Sie verlaufen entlang der Wirbelsäule und führen das Prana zu den Chakren. Die Energiekanäle durchziehen den ganzen Körper und werden auch Nadis genannt. Die genaue Übersetzung von Nadi Shodhana heißt auch „Reinigung der Kanäle“. Durch die Atemtechnik werden Blockierungen gelöst und unsere Energien wieder ins Gleichgewicht gebracht.

Zur Praxis:

  • Eine bequeme Sitzhaltung ist die Grundposition für die Atemtechnik.
  • Mittelfinger und Zeigefinger werden zwischen den Augenbrauen platziert
  • Daumen und Ringfinger verschließen abwechselnd die beiden Nasenlöcher
  • Atmen Sie durch beide Nasenlöcher tief ein
  • Der Daumen verschließt das rechte Nasenloch
  • Ausatmen durch das linke Nasenloch, kurz Anhalten
  • links Einatmen, kurz verweilen
  • rechts ausatmen, kurz verweilen
  • rechts einatmen
  • wieder die Seiten wechseln

Die Atemtechnik sollte 5-10 Min im eigenen Rhythmus geübt werden